BIOVORSORGE BEI OSTEOPOROSE...

ALLE GENE FÜR KNOCHEN WERDEN DURCH DIE MUSKULATUR AKTIVIERT ODER DEAKTIVIERT. DER ZENTRALE FAKTOR DER PRÄVENTION UND BEHANDLUNG DER OSTEOPOROSE - GRUNDLEGENDER ALS JEDES MEDIKAMENT...


GRAFIK BIOVORSORGE: DIE GRUNDLAGE DER GESUNDHEIT

QUELLE: EXPERTEN ALLIANZ FÜR GESUNDHEIT E.V.

Beispiel ohne medizinische Versorgung... (verkürzte "Lebenserwartungskurve")...
zzgl. medizinischer Versorgung... (erweiterte "Lebenserwartungskurve" trotz Krankheit)...
zzgl. passender Ernährung und moderater Bewegung... (erweiterte "Lebenserwartungskurve" trotz Therapiebedürftigkeit / Hilfebedürftigkeit)...
zzgl. ganzheitlichem, dosiert überschwelligen Krafttraining mit Muskellängentraining... (erweiterte "Lebenserwartungskurve")...

Die Basis!

Viele biologische Risikoprozesse - und daraus folgende Krankheiten und Einschränkungen - können auf altersbedingten Muskelabbau (Sarkopenie) zurückgeführt werden. Sarkopenie ist eine Krankheit, die jeden betrifft. Dieser Muskelabbau setzt schon ab dem 30. Lebensjahr ein - zunehmend sogar früher. Doch die Muskulatur ist der Botenstoffgeber für unzählige, grundlegende Prozesse des Organismus - auch für das Immunsystem und das Gehirn. Fehlen diese Botenstoffe, können wichtige, körpereigene Mechanismen nicht mehr greifen - bis hin zum "Verlust" des Immunsystems...

WAS NUN?

Die Mechanismen sind komplex, doch im Alltag erfordert Biovorsorge gar nicht so viel Aufwand: Optimales Training und hochwertige Ernährungsweisen aktivieren die Gene für Muskeln, Faszien, Knochen, Gehirn, stabile Hormone, den Fett- und Zuckerstoffwechsel und den Immunstatus. Nutzen Sie jetzt unser Handbuch Biovorsorge...


Hier noch eine kleine Vorschau aus dem Handbuch:


LIFDT BOUTIQUE 41460 NEUSS | FRIEDRICHSTR.26 | 02131 2944914

KRAFTTRAINING  MIT  GESAMTÜBERSICHTIMPRESSUM